ASV Stübbe: Etching-Pumpe

<p>ASV Stübbe präsentiert mit der Etching-Pumpe eine Spezial-Lösung für die Oberflächentechnik und die Chemie-Industrie.

ASV Stübbe präsentiert mit der Etching-Pumpe eine Spezial-Lösung für die Oberflächentechnik und die Chemie-Industrie. Die Kunststoff-Block-Eintauchpumpe basiert technisch auf dem Typ ETLB und ist für stark auskristallisierende Medien entwickelt. Die Pumpe lagerlos und auch für den Einsatz von alkalischen und sauren Ätzmedien konstruiert. Herausragendes Element ist die Titanwelle mit Titan-Labyrinth. In dem Labyrinth wird auskristallisiertes Medium im laufenden Prozess zerrieben. Ein Aufbau von großen Kristallansammlungen wird so systembedingt verhindert. Spezielle Lippendichtungen am Wellendurchtritt unterhalb des Motors fangen aufsteigende Gase auf und vermeiden so die Korrosion der darüber angeordneten Bauteile. So wird auch verhindert, dass das Medium mit zu viel Umgebungs-Sauerstoff in Verbindung kommt und im Pumpeninneren noch stärker auskristallisiert. Das Pumpengehäuse besteht aus PP. Die Etching-Pumpe bewältigt eine Förderhöhe von bis zu 36 Metern und Medien bis zu einer Viskosität von 160 mPas (160 cP). Die maximale Fördermenge liegt bei 50 m3/h, die maximal zulässige Betriebstemperatur beträgt 70°C. Die Pumpen sind mit einem ICE-Drehstrommotor ausgestattet. Die Gewindestutzen der Pumpen auf der Druckseite sind nach DIN 8063 gestaltet und lassen sich auf Kundenwunsch aufrüsten.

Halle B4, Stand 486, www.asv-stuebbe.de