Analoge Vorverstärkung für Ultraschall vollständig integriert

Mit dem AFE5805 bietet Texas Instruments einen Baustein, der den vollständigen analogen Signalpfad bei Ultraschallsystemen integriert.

Der AFE5805 integriert einen rauscharmen 8-Kanal-Verstärker (LNA), einen spannungsgesteuerten Verstärker (VCA), einen PGA (Programmable Gain Amplifier), einen Tiefpassfilter sowie einen 12-bit/50-MSPS-A/D-Wandler sowie serielle LVDS-Ausgänge.

Das Gehäuse des AFE5805 ist 15 mm x 9 mm groß und damit nach Angaben von Texas Instruments um 50 Prozent kleiner als andere Bausteine dieser Art. Das Rauschen des AFE5805 beträgt 0,85 nV/Hz1/2, die Verstärkung des LNA ist mit 20 dB angegeben. Bei einer Abtastrate von 40 MSPS pro Kanal nimmt der AFE5805 eine Leistung von 122 mW pro Kanal auf.

Der AFE5805 dient dazu, die bei Ultraschall-Untersuchungen anfallenden Signale zu verstärken und zu digitalisieren. Aufgrund seiner geringen Größe eignet er sich besonders für tragbare Ultraschallgeräte.