12-Bit Drehgeber-IC zur Motorregelung

Der iC-MH von IC-Haus ist eine System-on-Chip-Lösung für magnetische Sensoranwendungen mit sehr geringem Flächenbedarf und stellt zusammen mit einem diametral polarisierten Permanentmagneten einen robusten Absolut- und Inkrementaldrehgeber dar.

Im nur 5 x 5 mm großen QFN28-Gehäuse integriert der Baustein Hallsensoren mit Signalverstärkungsregelung, zwei A/D-Wandler für Inkremental- und Kommutierungssignale, RS422-Leitungstreiber sowie eine serielle Schnittstelle. Zur Datenausgabe steht ferner eine bidirektionale bzw. synchrone serielle Schnittstelle zur Verfügung. Hierüber erfolgt auch die Konfiguration des Gebers hinsichtlich Auflösung, Hysterese, Flankenabstand, Null-Lage der ABZ- und UVW-Signale sowie der Drehrichtung.

Die Winkelauflösung ist programmierbar bis 4096 Schritte pro Umdrehung. Bei einer Ausgangsflankenrate der ABZ-Inkrementalsignale von 8 MHz sind Drehzahlen bis 120.000 U/min erfassbar. Der iC-MH arbeitet mit +5 V (±10 Prozent) Versorgungsspannung bei Betriebstemperaturen von -40 bis +125 °C.

Halle 7, Stand 533, www.ichaus.de